Melodie und Nostalgie

Melodie und Nostalgie

Halt Protrait 2012Es klingt anders – ganz anders und ist auf unseren Strassen kaum noch zu hören. Es war die Zeit, wo noch keiner sich über i-POD&Co. überhaupt Gedanken gemacht hat. Und doch erinnert man sich, wenn man sie wieder hört. Diese Musik, die unverwechselbar durch Altstadtgassen klingt und ein Gefühl von Harmonie ausstrahlt. Es gibt nicht mehr viele Menschen, die diese alte Tradition pflegen, doch Martin Halt pflegt dieses alte und schöne Gewerk noch – das Drehorgelspiel. Doch wie kommt ein Naturwissenschaftler mit Schwerpunkt Mathematik und Physik dazu, sich mit harmonischen Klängen eines alten Straßeninstrumentes zu beschäftigen?

Akustik – ein elementarer Teil der Physik? – Nein, die Antwort ist viel einfacher. Martin Halt, Lehrer für Mathematik, Physik und Geschichte besuchte in den 90 ziger Jahren ein Drehorgelfest im Harz, und ließ beiläufig fallen, das diese Art der Beschäftigung als Rentneraktivität ideal wäre. Das war ein Fehler – denn nach seinem Ausscheiden aus dem öffentlichen Dienst nahm ihn seine Familie beim Wort, und schenkte ihm 2008 eine Drehorgel. Nun pflegt er dieses Hobby mit viel Enthusiasmus und ist auf vielen Feiern das Highlight.

Freuen wir uns auf Nostalgie und Melodien, von denen sicherlich einige „Gassenhauer“ sein werden. Wer sich über die Geschichte informieren möchte, viele interessante Dinge gibt es auf seiner Internetseite www.drehorgelspiel.de