Liebe Freunde des Altstadtfestes, liebe Nordhäuser

Mit der Zusage auf unsere Bewerbung zum Altstadtfest 2012 ist für die Medienhaus-Heck GmbH, und speziell für mich ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Ein Fest in dieser malerischen Altstadt auszurichten ist etwas besonderes, und so haben wir mit dem gesamten Team seit Monaten auf ein ganz besonderes  Programm hingearbeitet.

Sei es die Ausstattung der Veranstaltung mit nun 4 Bühnen, die qualitative Zusammenstellung des Rahmenprogramms mit einer Hochzeit oder die Auswahl der Künstler und das Feuerwerk. Alles wurde auf hohem Niveau konzipiert um dieses Fest zu etwas ganz Besonderem zu machen. Letztendlich hat alles hervorragend zusammengespielt und wir sind überzeugt, das Altstadtfest wird wieder begeistern.

Ein Faktor war es auch, die Wirtschaft der Region mit einzubinden.  Dieses Ziel konnten wir dieses Jahr jedoch leider noch nicht erreichen. Trotz aller Mühen und Gesprächen mussten wir mit der Tatsache leben, dass durch die Ausgaben für Festivitäten, wie das Rolandfest, die finanziellen Kapazitäten bereits ausgeschöpft waren. Hinzu kommen noch Gebühren der Stadtverwaltung.

Die Alternative wäre ein qualitativ niedrigeres Niveau im Unterhaltungsprogramm gewesen, um so Kosten einzusparen, um einen finanziellen Verlust zu vermeiden. Doch die Qualität sollte nicht leiden, und so muss sich dieses Jahr das Altstadtfest allein durch Einnahmen aus Gastronomie und Handel, sowie der Beteiligung durch die Freunde und Besucher decken.

Das Altstadtfest bleibt in diesem Jahr wie angekündigt „eintrittsfrei“. Lediglich der Besuch der Konzertveranstaltungen  am “ Alten Tor“ und am „Blasii Kirchplatz“ müssen in diesem Jahr durch einen Eintritt von 2,00€ (Ganztagsticket) bzw. 5,00€ (Abendkasse ab 18:00 Uhr) mitgetragen werden.

Wir haben diesen Betrag bewusst niedrig angesetzt, wenn man die auftretenden Künstler im Programm betrachtet.  Speziell im Abendprogramm, das  das junge Publikum ebenso ansprechen soll, halten wir einen Beitrag in dieser Höhe für akzeptabel. Allein Konzerte mit Bands wie „Haudegen“ oder „Planet Emily“ schlagen aktuell mit 15,00€ – 30,00€ Eintritt zu buche.

Freuen Sie sich mit uns auf Haudegen, Bartlos, Quotime, Planet Emily, Six, The Gabes, die Bands im Rockhausprogramm, Roland Gässlein und vielen mehr.

Seien Sie dabei, wenn erstmals Samstagnacht ein gigantisches Musikfeuerwerk die Altstadt erhellen wird.

 

Das Altstadtfest-Team

Neuer Veranstalter für Altstadtfest

Sven-Bolko Heck

Sven-Bolko Heck

Nordhausen. Der 54-jährige Wahlhamburger und gebürtige Nordhäuser will „das Altstadtfest nicht umkrempeln, sondern es wieder zu seinem früheren Glanz verhelfen“, kündigte er gestern an.

Nachdem die Altstadtinitiative das Fest in diesem Jahr abgesagt hatte, meldeten sich „verschiedene Nordhäuser bei mir und haben mich gebeten, das Fest zu übernehmen“, erklärte Heck den Werdegang.

Er überlegte sich ein Konzept, schickte es bei der Stadt ein und erhielt den Zuschlag. Vier Monate bleiben Heck, um das Fest auf die Beine zu stellen. Klar ist, „Hannichen Vogelstange“ und das „Rote Orschloch“ will Heck wiederbeleben. Eine eigens für das Fest geschaltete Internetseite ist bereits online, und auch das Plakat steht. Letzteres zeigt eine Grafik vom Nordhäuser Künstler Ralf Teichmüller.

Holger Gonskas Werbeagentur G-Art hat das Layout geliefert. Als Nächstes will Heck den Kontakt zu den in der Altstadt ansässigen Geschäftsleuten und Anwohnern suchen. Die Altstadt soll bunt geschmückt werden. „Dafür benötige ich Partner“, erklärte Heck. Fest steht bereits: Das Nordhäuser Blasorchester wird das Altstadtfest am Freitagnachmittag eröffnen. Neben einem historischen Riesenrad hat Heck auch zwei Music-Acts sicher: Planet Emily und die Band „Haudegen“. Geplant ist eine große Marktstrecke. Neben lokalen Anbietern will Heck auch aus seinem Pool von rund 2500 Händlern schöpfen.

„Es wird nur zum Flair des Altstadtfestes passende Stände geben“, verspricht der Veranstalter. Und: Das Fest wird für die Besucher kostenlos sein. „Wir sind auf der Suche nach Sponsoren“, so der Veranstalter. Gleichwohl habe er aufgrund der Vielzahl seiner Veranstaltungen – unter anderem die Motorboot-WM an der Goitzsche in Sachsen-Anhalt – andere finanzielle Voraussetzungen als die Altstadtinitiative, erklärte er. Für Heck steht fest, auch in den kommenden Jahren das Altstadtfest zu organisieren. Das von der Altstadtinitiative geplante Abschiedskonzert mit der Band „Bartlos“ wird am 5. August parallel stattfinden.

Susanne Bernstein / 27.04.12 / TA
Archiv-Foto: Nico Kiesel