Tag - Planet Emily

Heiße Luft auf und vor der Bühne

Haudegen Altstadtfest Bühne 2014Gestern ging es wieder heiß her auf der Altstadtfest Bühne. Für den Abend hatten sich Planet Emily und die Jungs von Haudegen angekündigt. Und so füllte sich der Sportplatz des Humboldt Gymnasium schon am frühen Nachmittag mit ersten Fans…

Ein paar glückliche Fans von Planet Emily hatte vorher beim OnlineRadiosender www.radionr1.de ein Meet and Greet gewonnen und dürften ihr Star mit Fragen löchern.

Als Dankeschön das sie wieder mal den Weg nach Nordhausen gefunden haben und auch hoffentlich bald wieder kommen gab es noch eine kleine Drei-Liter-Flasche Pfeffi. Gegen 20 Uhr ging dann das Konzert los und der Platz tobte. Die Planeten gaben wieder alles. Und die Fans waren voll dabei. Danach haben sich Flo,Timo, Caro und Daniela noch viel Zeit für Fotos und Autogramme mit ihren Fans genommen.

Und dann war es so weit – die Jungs von Haudegen stürmten die Bühne. Und der Platz tobte. Mit rockiger Musik ging es in die tiefe Nacht. So machte es den meisten Fans auch nix aus das dann leider der Regen einsetzte.

Sven Tetzel

Quelle: NNZ-online

zum Artikel…

Bildergalerie

„Haudegen“ geben noch einmal alles am 03.08. zum Nordhäuser Altstadtfest

haudegen 2013 Altstadtfest 2013Nordhausen. Nein, es ist kein Abschied. Es ist eine sehr, sehr lange Pause. Doch egal, was es ist – für die „Haudegen“-Fans ist es einfach eine lange Durststrecke ohne ihre Lieblinge. Wer mit der Band „Haudegen“ noch einmal richtig Party machen will, ist beim Altstadtfest in Nordhausen richtig. Dort treten die kernigen Jungs mit den poetischen Songs noch einmal auf und rocken die große Bühne auf dem Sportplatz am Humboldt-Gymnasium. Aber auch die anderen Musiker, die am Samstag den 03.08.2013 auf den Bühnen auftreten, sind absolut hörenswert.

„Wir stellen uns neuen Herausforderungen und bleiben dabei Kind, probieren uns aus und bewahren uns dabei zu ‚spielen‘. Vielleicht ist es auch die Suche nach einem Beweis, der Beweis dafür, dass man auch etwas anderes kann. Vielleicht ist es die Suche nach einer Überraschung.“ Einen ganz besonderen Brief hat „Haudegen“ an seine Fans gerichtet. Die Männer sprechen von ihrer Liebe zur Musik und der Leidenschaft, mit der sie ihre Auftritte gelebt haben. Sie sprechen von den vielen schönen Momenten, die sie erlebt haben, und den Menschen, die sie kennen lernen durften. „Wir haben mit unserer Musik und Euch eine Menge bewegt und sind verdammt froh diese Erfahrung gemacht zu haben“, schreiben sie und verneigen sich vor ihren Fans. Bis 2015 keine Tournee, kein Album – so ist ihre Ansage. Aber in Nordhausen sind sie dabei. Dort geben sie noch einmal alles. Und die Fans können das Erlebnis für sich bewahren.

„Haudegen“, das sind Hagen Stoll und Sven Gillert, die mit ihren rockigen Klängen und selbstgeschriebenen Texten alle Kritiker begeistern. Spätestens mit dem zweiten Album „En Garde“, das gleich auf Platz fünf der Charts landete, schrieben sie Rockgeschichte. Im vergangenen Jahr waren sie ebenfalls beim Altstadtfest in Nordhausen und begeisterten die Besucher. In diesem Jahr kommen bestimmt noch eine Menge Fans dazu.

Los Cubanos Logo Latstadtfest 2013

Während „Hausdegen“ auf der großen Bühne spielt, sorgen die „Los Cuban Boys“ für Salsa-Klänge auf der Bühne an der Altendorfer Stiege – lateinamerikanische Musik, die einfach jeden mitreißt und zum Tanzen auffordert. Die Freunde handgemachter Musik, sollten am Samstagabend zum Mecklenburgs Hof kommen. Dort tritt Ronald Gäßlein auf. Der Musiker und Liedermacher lebt in Nordhausen und wird an allen drei Tagen für wunderbare Lieder zum Nachdenken und Mitsingen und die passenden Gitarrenklänge sorgen. Auf der Bühne vor dem Felix heißt es am Samstagabend: Altstadt-Disco. Die löst die Teenie-Disco ab, bei der die Jugendlichen den Nachmittag über ihre Party feiern können.

Besonderes musikalisches Highlight am Samstag ist außerdem die Band „Planet Emily“, die schon im vergangenen Jahr mit ihrer Unplugged-Musik die Zuhörer begeisterte. Die jungen Musiker der Band wissen was sie wollen, gehen ihren Weg, wurden bereits dafür ausgezeichnet und überzeugen am liebsten live von ihrer Spielfreude. Eigens für Nordhausen wird die junge Band aus Hannover etwas ganz besonderes präsentieren: Zusammen mit einem Streichorchester werden sie echte Rock’n’Roll-Klassiker spielen. Ein absolut exklusives Konzert für das Altstadtfest. „Feuerdorn“, eine heimische Gruppe, bringt das mittelalterliche Flair zum Altstadtfest. Mit Dudelsack und Trommel treten sie an und sorgen für beste Unterhaltung. Außerdem sind die „Black Boys“ zu hören sowie „Como Vento“. Der Kultmoderator wird am Mikrofon sein und die „Tanzkantine“ zeigt Zumba, Aerobic kombiniert mit lateinamerikanischen und internationalen Tänzen. Ein weiterer ganz besonderer Augenschmaus wird die „DDR Modenschau“ sein, die um 13 und um 16 Uhr auf der großen Bühne zu sehen ist.

Wie schon im vergangenen Jahr gibt es den Eintritt-frei-Bereich sowie eine abgetrennte Area, für den die Besucher Eintritt zahlen müssen. Wer schon vor 18 Uhr zu den Bühnen möchte, zahlt nur drei Euro, abends werden fünf Euro kassiert.

Bildergalerie

Authentizität pur – Planet Emily

Neue „unplugged“ CD, Release am 26.04.2013

Deutschsprachige ehrliche Texte aus eigener Feder, getrieben von Gefühlen und Erlebnissen des Alltags. Sängerin Carolin, Bassist Timo, Schlagzeugerin Daniela und Gitarrist Peter haben schon viele Städte und sogar das Ausland bereist und dort über 250 Konzerte gespielt.

Sie bekamen 2011 den Prinz Award als Newcomer-Band des Jahres. Auftritte im Fernsehen folgten, und mittlerweile spielen sie nicht nur bundesweit sondern über die Grenzen hinaus. Ca. 250 Konzerte in den letzten 3 Jahren sprechen eine eindeutige Sprache, und ihre Fan-Base wachst und wächst und wächst…

Die Rede ist von Planet Emily

Planet Emily - Live AcousticDiese Rockband weiß, was sie will und überzeugt am liebsten live mit einer energiegeladenen Show, Spielfreude und Ausstrahlung. Aber auch bei gefühlvollen Akustikshows zeigen die vier Musiker, dass man in der heutigen Zeit mit handgemachter Musik sehr gut ankommen kann. Diese gefühlvollen Akustikmomente werden daher nun auf einer Akustik-EP festgehalten.

Wer Carolin, Peter, Daniela und Timo schon einmal live rocken gesehen hat, kennt Songs wie Horizont, Verletz Mich und Wunderjahre. Dieses Rockgewand wird in den Akustikversionen in schöne Balladen verwandelt, die Planet Emily von einer anderen, sehr emotionalen aber dennoch spielfreudigen Seite zeigen.

Neben 3 neu eingespielten Studioversionen enthält die EP auch 2 live Songs, die beim Radiokonzert in der Radio Leinehertz Lounge mitgeschnitten wurden. Die EP ist ein Querschnitt durch die Planet Emily Geschichte. Angefangen mit Songs wie Wo ist das Licht und dem wohl ältesten Song der Band Wunderjahre, gibt es auch drei neue, bis jetzt unveröffentlichte Songs.

Fiddlers Green Altstadtfest Nordhausen 2013Die Newcomer-Band aus Hannover spiel normalerweise Rock mit deutschen Texten. Plugged und unplugged kann man sie mittlerweile in den einschlägigen Clubs der Republik sehen. Nicht so in diesem Jahr in Nordhausen. Für diesen Event betritt die Band eigens neue Wege auf der noch jungen Karriereleiter. Das ist auch eigentlich nichts ungewöhnliches.

Bereits jetzt kann man auf dem einen oder anderen Konzert, neben den selbst geschriebenen Songs, auch Klassiker z.B. von Lynyrd Skynyrd hören. Bei dem Stimmenvolumen von Carolin kommt da schon mal schnell Gänsehaut auf! Doch das ist nicht das einzige Highlight, dass diese Band bietet. Timo (bass) und Peter (guitars) liefern den professionellen Sound und Daniela (drums) dürfte man in Deutschland z.Zt. wohl als „outstanding“ bezeichnen. Kompromisslose klare Beats im Stil eines Tico Torres machen sie zu einem echten Hör- und Seherlebnis.

Eigens für Nordhausen werden die vier ein echtes Novum präsentieren. Zusammen mit Streichorchester wird es ein Konzert mit echten Rock’n’Roll Klassikern geben. Vorher sind sie unplugged an der Altendorfer Stiege auf der Bühne. Diese exclusiven Konzerte sollte man nicht verpassen!

Wer Planet Emily einmal live erlebt hat, nimmt ein Stück Lebensfreude sowie mutige Zuversicht und nun wohl auch einen schöne unplugged EP mit nach Hause.

Planetensturm am Kirchplatz

Der Blasii Kirchplatz wird am Wochenende unter einem Planetensturm der besonderen Art erbeben. Nach einer Zeitreise in die 70ziger mit Quotime werden diese vier jungen Musiker mit ihrer neuen Tour 2012 die Bühne in ein Rock-Feuerwerk verwandelt. „Planet Emily“ Live on stage heißt es dann um 23:00 Uhr. Sozusagen zur besten Sendezeit werden Caro, Timo, Peter und Daniela ihre neuen Songs dem Nordhäuser Publikum präsentieren. Für alle Fans, und die, die Planetensignale noch nicht empfangen haben, hier ein kleines Medley aus der Luxemburg-Tour 2012 zur Einstimmung. – Viel Spaß!

Liebe Freunde des Altstadtfestes, liebe Nordhäuser

Mit der Zusage auf unsere Bewerbung zum Altstadtfest 2012 ist für die Medienhaus-Heck GmbH, und speziell für mich ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen. Ein Fest in dieser malerischen Altstadt auszurichten ist etwas besonderes, und so haben wir mit dem gesamten Team seit Monaten auf ein ganz besonderes  Programm hingearbeitet.

Sei es die Ausstattung der Veranstaltung mit nun 4 Bühnen, die qualitative Zusammenstellung des Rahmenprogramms mit einer Hochzeit oder die Auswahl der Künstler und das Feuerwerk. Alles wurde auf hohem Niveau konzipiert um dieses Fest zu etwas ganz Besonderem zu machen. Letztendlich hat alles hervorragend zusammengespielt und wir sind überzeugt, das Altstadtfest wird wieder begeistern.

Ein Faktor war es auch, die Wirtschaft der Region mit einzubinden.  Dieses Ziel konnten wir dieses Jahr jedoch leider noch nicht erreichen. Trotz aller Mühen und Gesprächen mussten wir mit der Tatsache leben, dass durch die Ausgaben für Festivitäten, wie das Rolandfest, die finanziellen Kapazitäten bereits ausgeschöpft waren. Hinzu kommen noch Gebühren der Stadtverwaltung.

Die Alternative wäre ein qualitativ niedrigeres Niveau im Unterhaltungsprogramm gewesen, um so Kosten einzusparen, um einen finanziellen Verlust zu vermeiden. Doch die Qualität sollte nicht leiden, und so muss sich dieses Jahr das Altstadtfest allein durch Einnahmen aus Gastronomie und Handel, sowie der Beteiligung durch die Freunde und Besucher decken.

Das Altstadtfest bleibt in diesem Jahr wie angekündigt „eintrittsfrei“. Lediglich der Besuch der Konzertveranstaltungen  am “ Alten Tor“ und am „Blasii Kirchplatz“ müssen in diesem Jahr durch einen Eintritt von 2,00€ (Ganztagsticket) bzw. 5,00€ (Abendkasse ab 18:00 Uhr) mitgetragen werden.

Wir haben diesen Betrag bewusst niedrig angesetzt, wenn man die auftretenden Künstler im Programm betrachtet.  Speziell im Abendprogramm, das  das junge Publikum ebenso ansprechen soll, halten wir einen Beitrag in dieser Höhe für akzeptabel. Allein Konzerte mit Bands wie „Haudegen“ oder „Planet Emily“ schlagen aktuell mit 15,00€ – 30,00€ Eintritt zu buche.

Freuen Sie sich mit uns auf Haudegen, Bartlos, Quotime, Planet Emily, Six, The Gabes, die Bands im Rockhausprogramm, Roland Gässlein und vielen mehr.

Seien Sie dabei, wenn erstmals Samstagnacht ein gigantisches Musikfeuerwerk die Altstadt erhellen wird.

 

Das Altstadtfest-Team

Neuer Veranstalter für Altstadtfest

Sven-Bolko Heck

Sven-Bolko Heck

Nordhausen. Der 54-jährige Wahlhamburger und gebürtige Nordhäuser will „das Altstadtfest nicht umkrempeln, sondern es wieder zu seinem früheren Glanz verhelfen“, kündigte er gestern an.

Nachdem die Altstadtinitiative das Fest in diesem Jahr abgesagt hatte, meldeten sich „verschiedene Nordhäuser bei mir und haben mich gebeten, das Fest zu übernehmen“, erklärte Heck den Werdegang.

Er überlegte sich ein Konzept, schickte es bei der Stadt ein und erhielt den Zuschlag. Vier Monate bleiben Heck, um das Fest auf die Beine zu stellen. Klar ist, „Hannichen Vogelstange“ und das „Rote Orschloch“ will Heck wiederbeleben. Eine eigens für das Fest geschaltete Internetseite ist bereits online, und auch das Plakat steht. Letzteres zeigt eine Grafik vom Nordhäuser Künstler Ralf Teichmüller.

Holger Gonskas Werbeagentur G-Art hat das Layout geliefert. Als Nächstes will Heck den Kontakt zu den in der Altstadt ansässigen Geschäftsleuten und Anwohnern suchen. Die Altstadt soll bunt geschmückt werden. „Dafür benötige ich Partner“, erklärte Heck. Fest steht bereits: Das Nordhäuser Blasorchester wird das Altstadtfest am Freitagnachmittag eröffnen. Neben einem historischen Riesenrad hat Heck auch zwei Music-Acts sicher: Planet Emily und die Band „Haudegen“. Geplant ist eine große Marktstrecke. Neben lokalen Anbietern will Heck auch aus seinem Pool von rund 2500 Händlern schöpfen.

„Es wird nur zum Flair des Altstadtfestes passende Stände geben“, verspricht der Veranstalter. Und: Das Fest wird für die Besucher kostenlos sein. „Wir sind auf der Suche nach Sponsoren“, so der Veranstalter. Gleichwohl habe er aufgrund der Vielzahl seiner Veranstaltungen – unter anderem die Motorboot-WM an der Goitzsche in Sachsen-Anhalt – andere finanzielle Voraussetzungen als die Altstadtinitiative, erklärte er. Für Heck steht fest, auch in den kommenden Jahren das Altstadtfest zu organisieren. Das von der Altstadtinitiative geplante Abschiedskonzert mit der Band „Bartlos“ wird am 5. August parallel stattfinden.

Susanne Bernstein / 27.04.12 / TA
Archiv-Foto: Nico Kiesel