Tag - Rockhaus e.V.

Rockhaus – das Programm

Rockhaus e.v. LogoEin vielfältiges Programm an junger Rockmusik wird dieses Jahr durch den Rockhaus e.V. organisiert. Auf der Bühne an der Altendorfer Stiege präsentieren sich junge Bands, die bereits ihre ersten Schritte in Richtung Profikarriere eingeschalgen haben, oder kurz davor sin diesen zu beginnen.

Der Rockhaus e.V. bietet jungen Künstlern in der Region eine Platform und Anlaufstelle, sich mit ihrer Musik zu beschäftigen, sie weiter zu entwickeln und zu perfektionieren. Die Übungsräume des 2008 gegründeten Vereins bieten Nachwuchsbands die Möglichkeit sich selbst musikalisch zu finden und ermöglichen eine musikalische Beratung.

„Boe Van Berg“ – Solid „DeutschRock“.

Kehlbacher und Boedewig gründeten Boe van Berg im April 2011. Zusammen mit Dennis Becker und Stephan Salewski mieteten sie sich für eine Woche in das Atomino Studio von Frithjof Rödel ein und nahmen 14 Songs aus der Bödewig/Kehlbacher – Feder auf. Der Vergleich mit Clueso, Selig oder auch Udo Lindenberg wird oftmals von Vielen erwähnt, angestrebt aber „wie irgendwer sein“, das wollte man nie. Das Album “Momentaufnahmen” ist bereits im Onlinehandel erhätlich. Einfache Geschichten die das Leben schreibt, verpackt in einem schönen Soundgewand.

Junge Musik an der Altendorfer Stiege

Rockhaus e.v. live in Concert

Rockhaus e.v. LogoRockhaus e.V. ist ein Nordhäuser Projekt, um jungen Menschen Interesse und Spaß an ihrer Musik zu geben. Bereits im Jahr 2004 ruft ein Sozialpädagoge aus Nordhausen den HEADLINER E.V. ins Leben, erste Proberäume entstehen in Räumlichkeiten der Stadt Nordhausen am Königshof. Zwischen 2005 und 2008 finden zahlreiche Konzerte und Veranstaltungen rund um dieses Projekt statt.

In 2008 standen bereits 28 Übungsräume den mittlerweile 32 Bands zur Verfügung. Aus dem HEADLINER E.V wurde der ROCKHAUS e.V. und bezog in den Jahren 2010 – 2012 seine neuen Räume am Kommunikationsweg.

Die Arbeit des Teams um Christoph Fuhrmann hat Erfolg. Es gibt keine weitere gemeinnützige Einrichtung (auch im weiteren Umkreis), die sich auf diese modernen Bandkulturen ausrichtet. Dennoch hat sich eine besonders starke Szene bilden können, die mit Banderfolgen wie „Maroon“ oder „Anima“ bereits internationale Erfolge feiert und den Blick internationaler Plattenunternehmen in unsere Region lenkt.

Dieses Jahr übernimmt der Verein mit den Bands das Unterhaltungsprogramm auf der Bühne „Altendorfer Stiege“. Wir dürfen gespannt sein, auf junge Musik, die ihre eigenen Ideen in den Soul, Funk, Rock’n’Roll und andere Stilrichtungen hinein interprtiert.