Tag - Sven-Bolko Heck

Neuer Veranstalter führt Tradition fort

Plakat Altstadtfest 2012Das Altstadtfest Nordhausen 2012 steht unter einem neuen Stern. Die Medienhaus-Heck GmbH unter Leitung des Geschäftsführers Sven-Bolko Heck hat die Ausrichtung der Veranstaltung übernommen. Konzeptionell wird eseinige Veränderungen geben, um das Fest attraktiver zugestalten. Das Unterhaltungsprogramm wird auf zwei Bühnen stattfinden und ist reichhaltiger undhochwertig besetzt. Eine breite Palette an Musikprogrammen sollen jeden Besucher ansprechen.
Von Bands für das junge und jung gebliebene Publikum, bis hin zum traditionellenOrchester reichtdas tägliche Angebot über drei Tage. Ein Novum ist, das alle Veranstaltungen desUnterhaltungsprogramms kostenlos ist–also Eintritt frei ist die Devise.
Ebenso neu undgewünscht, ist die Einbindung des lokalen Einzelhandels. „Wir wollen alleNordhäuser mitnehmen“, so Heck, „wenn es darum geht ein Fest dieser Art mitzugestalten. UnserKonzept zielt auf Langfristigkeit, und ist auf touristische Weiterentwicklung ausgelegt.“
Diese Strategie bietet sich an, wenn man bedenkt, dass der Südharz eigentlich die „Alpen desNordens“ sind. Eine 3 Tage Veranstaltung bietet dem Besucher ideale Möglichkeiten das Umland zu entdecken, und Ausflüge nach Pullman City oder dem Kyffhäuser liegen im Einzugsgebiet der Veranstaltung.
Nicht zuletzt sei die Neueröffnung des Museums in der Flohburg zu erwähnen,welches sicherlich die touristische Attraktivität noch hebt.Die neue Qualität zeigt sich auch durch zwei bereits feststehende Zusagen deutscher Bands. So wirdam Freitagabend „Planet Emily“ spielen. Die Band wurde von der Szenezeitschrift „Prinz“ zur Newcomerband 2011 gewählt.
Am Samstag wird die Berliner Gruppe „Haudegen“ im Abendprogramm spielen. Sie war 2012 bereits für den „Echo“ nominiert, und füllt momentan alle Konzertsäle Deutschlands bis zum letzten Platz.
Eine Mischung aus frischem Wind und Tradition wird das Motto auf dem Altstadtfest Nordhausen 2012 sein.

Oberbürgermeister Dr. Zeh übernimmt Schirmherrschaft

Oberbürgermeister Dr. ZehDie neueste Nachricht kommt aus dem Rathaus der Stadt. Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh übernimmt die diesjährige Schirmherrschaft für das Altstadtfest in Nordhausen, und wird dieses am Freitag, den 3. August offiziell mit einem Bieranstich und zusammen mit den Altstadt-Originalen auf dem Blasii-Kirchplatz eröffnen. Die neu gestaltete Sommerfeier, präsentiert von der Medienhaus-Heck GmbH, wird auch in den folgenden Veranstaltungstagen durch aktives Mitwirken der Stadt mit geprägt sein. Auch am Samstag wird die Markteröffnung durch den Oberbürgermeister von Nordhausen erfolgen, und natürlich die Anmoderation des Top Acts am Samstagabend. „Haudegen anzukündigen ist doch etwas ganz Besonderes“, so Dr. Zeh in einem Vorabgespräch. Auch am Sonntag wird die Prämierung des schönsten Handwerkerstands in den Händen des Bürgermeisters liegen.

„Wir freuen uns über das starke Engagement der Stadtverwaltung“, so Geschäftsführer Sven-Bolko Heck von der Medienhaus-Heck GmbH. „Ich denke das wird für alle ein großes Fest, mit viel Unterhaltung und jede Menge Spaß,“ so Heck weiter.

Der Countdown läuft, und am 03.08.2012 heißt es dann auch in der Altstadt von Nordhausen „O’zapft is!“

Neuer Veranstalter für Altstadtfest

Sven-Bolko Heck

Sven-Bolko Heck

Nordhausen. Der 54-jährige Wahlhamburger und gebürtige Nordhäuser will „das Altstadtfest nicht umkrempeln, sondern es wieder zu seinem früheren Glanz verhelfen“, kündigte er gestern an.

Nachdem die Altstadtinitiative das Fest in diesem Jahr abgesagt hatte, meldeten sich „verschiedene Nordhäuser bei mir und haben mich gebeten, das Fest zu übernehmen“, erklärte Heck den Werdegang.

Er überlegte sich ein Konzept, schickte es bei der Stadt ein und erhielt den Zuschlag. Vier Monate bleiben Heck, um das Fest auf die Beine zu stellen. Klar ist, „Hannichen Vogelstange“ und das „Rote Orschloch“ will Heck wiederbeleben. Eine eigens für das Fest geschaltete Internetseite ist bereits online, und auch das Plakat steht. Letzteres zeigt eine Grafik vom Nordhäuser Künstler Ralf Teichmüller.

Holger Gonskas Werbeagentur G-Art hat das Layout geliefert. Als Nächstes will Heck den Kontakt zu den in der Altstadt ansässigen Geschäftsleuten und Anwohnern suchen. Die Altstadt soll bunt geschmückt werden. „Dafür benötige ich Partner“, erklärte Heck. Fest steht bereits: Das Nordhäuser Blasorchester wird das Altstadtfest am Freitagnachmittag eröffnen. Neben einem historischen Riesenrad hat Heck auch zwei Music-Acts sicher: Planet Emily und die Band „Haudegen“. Geplant ist eine große Marktstrecke. Neben lokalen Anbietern will Heck auch aus seinem Pool von rund 2500 Händlern schöpfen.

„Es wird nur zum Flair des Altstadtfestes passende Stände geben“, verspricht der Veranstalter. Und: Das Fest wird für die Besucher kostenlos sein. „Wir sind auf der Suche nach Sponsoren“, so der Veranstalter. Gleichwohl habe er aufgrund der Vielzahl seiner Veranstaltungen – unter anderem die Motorboot-WM an der Goitzsche in Sachsen-Anhalt – andere finanzielle Voraussetzungen als die Altstadtinitiative, erklärte er. Für Heck steht fest, auch in den kommenden Jahren das Altstadtfest zu organisieren. Das von der Altstadtinitiative geplante Abschiedskonzert mit der Band „Bartlos“ wird am 5. August parallel stattfinden.

Susanne Bernstein / 27.04.12 / TA
Archiv-Foto: Nico Kiesel